Folge 14: Im Gespräch mit Silvia Dabo-Cruz, Leiterin der U3L in Frankfurt, und Dr. Ines Himmelsbach, Professorin für Soziale Gerontologie an der Kath. Hochschule Freiburg

Hört Lernen eigentlich irgendwann auf? Auf diesen Gedanken kann man kommen, wenn man sich das Bildungssystem anschaut: der Fokus liegt auf Kinder und Jugendlichen, auf Qualifikation und Ausbildung. Dann gibt es noch Sprichwörter wie z.B. „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.“ und schon manifestieren sich Vorurteile zum Thema Bildung im Alter.

Einen ganz anderen Blick auf dieses Thema werfen Silvia Dabo-Cruz von der Universität des 3. Lebensalters in Frankfurt und Gerontologin Prof’in. Dr. Ines Himmelsbach von der Kath. Hochschule in Freiburg. Anlässlich des Deutschen Seniorentages, der vom 24.11. – 26.11.2021 leider nicht in Hannover, sondern digital stattfindet, beleuchten wir verschiedene Facetten des Alters, des Alterns und des Lernens im Alter. Und stellen am Ende fest: da geht noch eine ganze Menge!

Diese Folge wurde produziert in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Wissenschaftlicher Weiterbildung für Ältere (BAG WiWA), einer AG der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium (DGWF)

Links:

https://www.uni-frankfurt.de/42584075/Willkommen_an_der_Universität_des_3__Lebensalters

https://www.kh-freiburg.de/de/contact/himmelsbach-ines_158

https://www.deutscher-seniorentag.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.