Coaching als Haltung in der Lehre

Coaching als Haltung in der Lehre

Mit meinem Fokus auf Bildungsfrauen nehme ich Frauen in den Blick, die Bildung für andere gestalten. Dazu gehört, je jünger oder gesundheitlich eingeschränkter die Zielgruppe ist, auch der Bereich der Betreuung und Begleitung. Für mich bilden diese drei Begriffe – Bildung, Betreuung und Begleitung – einen Dreiklang. Und genau dieser Dreiklang ist es, der das Arbeitsfeld oft so herausfordernd und spannende, bereichernd und kräftezehrend macht. Und der euch Bildungsfrauen so viel abverlangt.

Wie Bildungsfrauen lernen können, sich selbst wichtig zu nehmen

Wie Bildungsfrauen lernen können, sich selbst wichtig zu nehmen

Mit meinem Fokus auf Bildungsfrauen nehme ich Frauen in den Blick, die Bildung für andere gestalten. Dazu gehört, je jünger oder gesundheitlich eingeschränkter die Zielgruppe ist, auch der Bereich der Betreuung und Begleitung. Für mich bilden diese drei Begriffe – Bildung, Betreuung und Begleitung – einen Dreiklang. Und genau dieser Dreiklang ist es, der das Arbeitsfeld oft so herausfordernd und spannende, bereichernd und kräftezehrend macht. Und der euch Bildungsfrauen so viel abverlangt.

Vier Buchtipps, die BILDUNGSFRAUEN inspirieren

Vier Buchtipps, die BILDUNGSFRAUEN inspirieren

Ich gestehe: ich bin süchtig nach guten, inspirierenden Büchern! Gemütlich auf dem Sofa oder im Bett liegen und lesen, dazu eine Tasse Tee – was gibt es Schöneres im Herbst und Winter? Im Sommer dann alternativ auf einer Picknickdecke in der Natur oder in der Hängematte. Wenn ich unterwegs bin, habe ich immer ein Buch dabei!

Rahmenbedingungen von Bildung gestalten

Rahmenbedingungen von Bildung gestalten

Deutschland hat ein föderales Bildungssystem. Das heißt, dass jedes Bundesland die Hoheit über seine Schulen hat. Zwar können auf diese Art und Weise regionale Besonderheiten besser in den Gesetzen berücksichtigt werden. Allerdings sorgt diese Situation auch immer wieder zu Frust und Irritationen, wenn z.B. Familien in ein anderes Bundesland ziehen und die Kinder nicht direkt inhaltlich anschließen können. Doch wie werden eigentlich die politischen Entscheidungen getroffen, die Auswirkungen auf so viele Menschen haben? Dies und noch vieles mehr habe ich Mareike Wulf gefragt. Sie ist Abgeordnete der CDU-Fraktion im niedersächsischen Landtag, stellvertretende Vorsitzende ihrer Fraktion für die Bereiche Bildung und Wirtschaft sowie Bildungspolitische Sprecherin.